ÜBER UNS2018-08-02T16:26:53+01:00

ÜBER UNS

Arlinger steht für Qualität und intelligente, nachhaltige Bauweise.
Unsere Leistungen gehen weit über das Vermieten hinaus.
Auch in den Bereichen Verkauf, Verwaltung und Beratung sind wir Ihr verlässlicher Partner.

QUALITÄT

Arlinger-Wohnungen und -Häuser gibt es in vielfältigen Ausprägungen. Und weil Arlinger weit über die Hälfte der Mieteinnahmen in Wertsteigerung seiner Objekte investiert, genießen die Mieter ein modernes, komfortables Wohn-Niveau.

Die Schwerpunkte unserer Investitionen: Balkone, Aufzüge, Bäder, Energieeinsparung.

Insbesondere auf die energetische Optimierung legt Arlinger großen Wert. Photovoltaik, Pellet-Heizungen und Geothermie – diese Technologien sind schon in vielen Arlinger-Objekten verwirklicht, die Kapazitäten werden ständig erweitert.

Mieterwechsel finden bei Arlinger vergleichsweise selten statt. Mit weniger als 10% Fluktuation pro Jahr liegen wir erfreulich weit unter dem Durchschnitt.

Die Zäsur eines Mieterwechsels nutzen wir gern, um den Standard der Wohnung zu steigern. Mit den genannten Investitionen wie moderneren Bädern, aber auch mit der Erneuerung von Elektrik, Türen und Türrahmen sowie Fußböden.

AKTIVITÄTEN

VERMIETEN – BAUEN -VERWALTEN -BERATEN

VERMIETEN

Mit über 3.200 Wohneinheiten ist Arlinger der größte Vermieter in der Region.

Hohe Wohnqualität, umfassender Service und moderate Mieten – dies sind die wesentlichen Merkmale der Baugenossenschaft.

Die aktuellen Mietangebote finden Sie hier.

BAUEN

Wenn Arlinger baut, dann mit hohem Anspruch an Qualität und Architektur.

Käufer von Arlinger-Immobilien können sich auf besonders hohe Standards in allen baulichen Belangen verlassen.

Die aktuellen Verkaufsobjekte finden Sie hier.

VERWALTEN

Unsere Kompetenz im Verwalten und Betreuen von Mietobjekten bieten wir als Dienstleistung auch anderen Immobilienbesitzern an. Unsere Auftraggeber schätzen die qualifizierte kaufmännische Betreuung und die technische Kompetenz unseres Teams.

Hervorzuheben ist die Komplettleistung unserer Architekturabteilung: Von der Früherkennung bis zur Durchführung baulicher Maßnahmen.

BERATEN

Nutzen Sie den Erfahrungsschatz der Baugenossenschaft Arlinger.

Ganz gleich, ob es um die Verwaltung Ihrer Immobilie geht, private Baumaßnahmen technisch und kaufmännisch betreut werden sollen oder Sie Architekturleistungen brauchen – wir beraten Sie professionell und umfassend.

ORGANE

VORSTAND – AUFSICHTSRAT – VERTRETERVERSAMMLUNG

Die Genossenschaft setzt sich aus drei Organen zusammen:

Der Vorstand – unterstützt von zwei Prokuristen
Der Aufsichtsrat
Die Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung besteht aus mindestens 50 von den Mitgliedern der Genossenschaft gewählten Vertretern und findet einmal im Jahr statt.
Die Vertreter werden auf 5 Jahre gewählt und agieren als Stellvertreter der Mitglieder gegenüber Aufsichtsrat und Vorstand.
Die letzte Vertreterwahl fand am 09. Juni 2016 statt, die nächste Wahl ist im Jahr 2021. Näheres regelt die Satzung bzw. Wahlordnung.

Eine Auflistung der Vertreter mit dem für Sie zuständigen Postleitzahlen-Bezirk steht für Sie zum Download bereit.
Die aktuelle Satzung/Wahlordnung können Sie ebenfalls downloaden.

VORSTAND

Die Genossenschaft setzt sich aus 3 Organen zusammen.
Diese sind: der Vorstand, unterstützt von 2 Prokuristen, der Aufsichtsrat sowie die Vertreterversammlung.

AUFSICHTSRAT

Der Aufsichtrat besteht aus 9 Mitgliedern und wird von der Vertreterversammlung gewählt.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates sind:
Jürgen Kurz (Vorsitzender), Karl Röckinger (Stellvertretender Vorsitzender), Rüdiger Drollinger, Katrin Regelmann, Wolfgang Kummer, Hans-Jochen von Tresckow, Ulrike Scholz, Eberhard Vaas, Marion Wolfarth.

VERTRETERVERSAMMLUNG

Die Vertreterversammlung besteht aus mindestens 50, von den Mitgliedern der Genossenschaft gewählten Vertretern, und fand am 25. Juni 2016 statt.
Die Vertreter werden auf 5 Jahre gewählt und agieren als Stellvertreter der Mitglieder gegenüber Aufsichtsrat und Vorstand.
Die letzte Vertreterwahl fand am 09. Juni 2016 statt, die nächste Wahl ist im Jahr 2021.
Näheres regelt die Satzung bzw. Wahlordnung.

Eine Auflistung der Vertreter mit dem für Sie zuständigen Postleitzahlen-Bezirk steht für Sie zum Download bereit.

GESCHÄFTSBERICHT

Wenn Sie uns etwas genauer kennenlernen möchten, haben Sie an dieser Stelle die Möglichkeit, unsere Geschäftsberichte und Jahresabschlüsse als PDF-Datei herunterzuladen.
Geschäftsbericht 2017  Jahresabschluss 2017
Geschäftsbericht 2016  Jahresabschluss 2016
Geschäftsbericht 2015  Jahresabschluß 2015
Geschäftsbericht 2014  Jahresabschluß 2014
Geschäftsbericht 2013  Jahresabschluß 2013
Geschäftsbericht 2012  Jahresabschluß 2012
Geschäftsbericht 2011  Jahresabschluß 2011
HISTORIE

30 Bürgerinnen und Bürger gründeten 1914 die damalige Bau- und Spargenossenschaft Pforzheim. Heute zählen wir rund 6.700 Mitglieder. In einer bewegten Zeit nach vorne zu schauen war der Ansporn für die 30 Bürger die sich am 3. April 1914 in der Gaststätte „Klostermühle“ zu ihrer ersten und konstitutionellen Generalversammlung trafen. Ergebnis war die Gründung der Baugenossenschaft Arlinger eG. Mit einem Geschäftsanteil von je 20 Reichsmark wurde der Grundstein für eine kleine Erfolgsgeschichte gelegt.

GRÜNDUNG IN EINER BEWEGTEN ZEIT

Gleich zu Beginn einigte man sich in den Statuten auf klare Ziele – nämlich sozial schwächere Kreise der Bevölkerung mit qualitativ gutem Wohnraum zu versorgen. So waren geplant: die Errichtung von Wohnungen und Gesellschaftsräumen, die Errichtung von gemeinnützigen Anstalten und Plätzen so wie der Betrieb einer Sparkasse.

Bald nach der Gründung wurde auf neuerworbenem Gelände ein Vereinsheim nebst Sportgelände errichtet. Aufgrund des Kriegsausbruchs konnte mit dem eigentlichen Vorhaben, dem Wohnungsbau noch nicht begonnen werden. Doch 1921 erfolgte dann endlich der Spatenstich für den Bau der ersten Wohnhäuser in der Arlingerstraße. Stetig nahm die Anzahl der Mitglieder und Einlagen zu, so dass schon Ende der 20iger Jahre über den Eigenheimbau hinaus größere Projekte wie der Bau von Mietwohnungen und Mehrfamilienhäusern in Angriff genommen werden konnte.

DIE ANZAHL DER MITGLIEDER NAHM STETIG ZU

Verhältnismäßig unversehrt überstand der Hausbesitz der Baugenossenschaft Arlinger das verheerende Bombeninferno vom Februar 1945. Doch galt es die Not der Ausgebombten, Heimatvertrieben, Umsiedler und Flüchtlinge so schnell wie möglich durch den Bau neuen Wohnraums zu lindern. Bauprojekte in Pforzheim und im Enzkreis so wie die grundlegende Sanierung von Altbauten prägten die folgenden Jahrzehnte. Damit konnte die Baugenossenschaft Arlinger bis in die heutige Gegenwart entscheidend zum Abbau der damaligen Wohnungsnot beitragen. Mit Stolz blicken wir auf die über 100-jährige Geschichte unserer Baugenossenschaft. Aus den bescheidenen Anfängen in bewegter Zeit ist das größte Wohnungsunternehmen der Region Nordschwarzwald und eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften Baden-Württembergs entstanden.

error: Funktion gesperrt!